Skip to main content

Ditzumer Kunsttage

Künstler 2017

Rita Kruse (Moormerland)
Frea Stuurwold (Assen, NL)
Raimond Evers (Steggerda, NL)
Aqniszka Jaszcak (Olsztyn PL)
Anna Siller (Berlin)
Jems Leder (Dortmund)
Hartmut Gloger (Hagen)
Alike Dusselje-de Groot (NL)
Annette Blumenhofer (Midlum)
Rebecca Henkel (Niedernhausen)
Waltraut Schroll (Hagen)
Hans van Herwijnen (Bad Nieuweschans , NL)
Jutta Yeoh (Papenburg)
Margret Todt (Meppen)
Ingrid Constance (Bad Nieuweschans, NL)
Karl Karol Chrobok (Köln)
Klara Kuiper (Groningen, NL)
Maria Dittrich (Bunde)
Johannes Kimmel-Gross (Borgeln)
Hartmut Bless (KL Bargen)
Hugo Galama (Ansen, NL)
Kleine Künstler
   

Pressebericht RZ vom 27.09.2017

Foto: Hoegen (RZ)

Luther-Bild in der großen Galerie

Am letzten Oktober-Wochenende wird das Fischerdorf Ditzum wiederzu einer großen Galerie.Kurz vor dem Reformationstag spielt Martin Luther dabei eine besondere Rolle.

Von Michael Hoegen

DITZUM. Es sind bereits die 21. Ditzumer Kunsttage, die am 28. und 29. Oktober indem Ort an der Ems stattfinden.»Wir haben 24 Künstler eingeladen«, so Carola Bruhns gestern bei der Vorstellung erster Einzelheiten der zweitägigen jährlichen Veranstaltung.

»Wir freuen uns immer wieder über viele Bewerbungen«, haben sich die Kunsttage im Veranstaltungskalender der Region längst etabliert. Da der Platz an den 14 Ausstellungsorten nun mal beschränkt ist, musste das Organisationsteam insgesamt zehn Künstlern, die sich um die Teilnahme beworben hatten, in diesem Jahr absagen. »Wir als Team begleiten die Künstler und helfen, wo wir können«, so Bruhns. »Hier herrscht eine familiäre Atmosphäre«, ergänzt Georg Kroeger, der die Kunsttage mit organisiert. Es sind nicht nur Künstler aus der näheren Umgebung,die in Ditzum bei den Kunsttagen ausstellen. Auch Künstler aus den Niederlanden,Berlin und Köln zeigen ihre Werke.

Am 28. Oktober starten die Kunsttage um 10.30 Uhr mit einem Rundgang durch den Ort, um den Besuchern die »Kunstroute« zu zeigen.Alle Ausstellungsorte sind zu Fuß erreichbar. Um 12 Uhr werden die Kunsttag ein der Ditzumer Kirche mit einem Vortrag des Kunsthistorikers Georg Kroeger eröffnet.Sein Thema: »Luther versus Warhol«. Neben dem bekannten Künstler und dem deutschen Reformator spielt ein Kölner Künstlernamens Jürgen Kuhl dabei eine besondere Rolle, wie Kroeger gestern erläuterte. Er hat Lithografien mit Motiven des Reformators im Warhol-Stil hergestellt.Eine Auswahl der Werke von Kuhl werden während der Ditzumer Kunsttage zusehen sein. Jürgen Kuhl selbst ist erkrankt und kann nicht vor Ort sein. Carola Bruhns sieht diesen Teil der Ausstellung als Beitrag zum Luther-Jahr. »Ich bin glücklich darüber, dass wird die Werke von Jürgen Kuhl ausstellen können.«
»Ich werde in meinem Vortrag über die Beziehung zwischen Luther und Warhol sprechen«, kündigte Kroeger gestern an. »Beide waren Revoluzzer«, meint er. Und was die Kenntnisse über Luther angeht, hat Kroeger zumindest im katholisch geprägten Köln deprimierende Erfahrungen gemacht: »Das Wissen über Luther im gemeinen Volk ist gleich Null.«Kroeger will in seinem Vortrag nicht nur den Brückenschlag zwischen Luther und Warhol wagen, sondern auch kurz vor dem Reformationstag am 31. Oktober Wissen über Luther vermitteln.Im Fischereimuseum am Hafen ist am 28. Oktober ein»Kinderkunsttag« geplant.Kinder sollen unter Anleitung von Künstlern hier malen, die Bilder werden am Sonntag an der Deichmauer zu sehen sein. Die besten Arbeiten sollen prämiert werden.

Allgemeine Informationen

Jährlich in der Regel am letzten Wochenende im Oktober, finden in Ditzum an der Ems, die DItzumer Kunsttage statt.

Dann verwandelt sich das ganze Fischerdorf in eine spannende Kunstmeile. Öffentliche und private Immobilien wie z. B. Geschäfte, Ferienhäuser, Kirche, Gemeindehaus und Hafengebäude werden an diesem Wochenende zu Kunstgalerien.

Etwa 20 Künstlerinnen und Künstler aus der Region, aber auch aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland können diese Ausstellungsmöglichkeit nutzen, um sich und ihre Kunstwerke zu präsentieren.

Die Auswahl an Künstlerinnen und Künstlern erfolgt durch das Kunsttage-Team.

Eine immer größer werdende Anwahl an Bewerbungen erlaubt es uns, eine Ausstellung zu organisieren, die das Publikum durch eine hohe künstlerische Qualität und Vielfalt überzeugt. So werden Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Graphik, Fotographie, Bildhauerei zu sehen sein.

Wir freuen uns, auf eine interessantes Wochenende und darauf, Sie zu diesem außergewöhnlichen Erlebnis in unserem schönen Fischerdorf begrüßen zu dürfen.

 

Das Kunsttage-Team

Hinten von links: Carola Bruhns, Gerold Schmidt, Karin Bohr, Sabine Groothuis, Rudi Wilk
Vorne von links: Kristian Scholz, Prof. Georg Kroeger, Anni Teichgräber

Informationen zu den Kunsttagen 2017 sowie aller darauffolgenen Kunsttage

Kunsttage 2017: 28. + 29. Oktober 2017

Weitere Informationen: