IMG_1096 Nendorp_Muhdeweg-DeichBannerbildNiedersachsen ImpftBannerbildIMG_1235 Jemgumgaste-FelderBannerbildIMG_1223 Ditzum_Sielstraße-HafenIMG_1215 Crtzum_L15-DeichBannerbild
Kalender

Nächste Veranstaltungen:

09. 10. 2021 - 18:00 Uhr

 

09. 10. 2021 - 18:00 Uhr

 

10. 10. 2021 - 18:00 Uhr

 
     +++  25. 08. 2021 Zwei Baugebiete werden vorgestellt  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Geschichte

Niedersachsens erste "Samtgemeinde" im Rheiderland

Unter dem Vorsitz des Bürgermeisters Kurt Müller, Midlum, und in Gegenwart von Vertretern der Regierung und des Landkreises sowie zahlreicher Gemeinden schlossen sich die sechs Gemeinden Jemgum, Böhmerwold, Critzum, Holtgaste, Marienchor und Midlum zu der "Samtgemeinde Jemgum/Ems" zusammen und wählten in offener Abstimmung zu ihrem Samtgemeinde-Vorsteher Bürgermeister Heinrich Meyer, Jemgum.

 

Artikel

Daten aus der Geschichte der Gemeinde Jemgum
vor Christi  
ab 700 Besiedlung der Emsmarsch (Jemgum, Hatzum)
300 – 200 Aufgabe der Siedlungen wegen Anstieg des Meeresspiegels
ab 100 Bau von Warfen und Flachsiedlungen: Jemgum, Critzum Midlum, Pogum, Holtgaste.
nach Christi  
15 – 30 Römisches Militärlager in Bentumersiel
5. Jh. Aufgabe vieler Marschsiedlungen
ab 7. Jh. Wiederbesiedlung der alten Warfen und Neugründung von Langwarfen als Handelswarfen: Ditzum, Hatzum, Jemgum
um 900 „Alte Boomborg“ angelegt mit Befestigungsanlagen gegen die Normannen
um 909 Erste Nennung von Jemgum, Ditzum und Oldendorp
um 1000 Beginn des Deichbaus
12./ 13. Anlage von Böhmerwold und Marienchor
1362 Starker Einfluss der Marcellusflut auf die Dollartbildung
1396 Seeräuber Störtebeker auf der Ems
1401 Erste Erwähnung Hatzums als Propstei
1411 Burg in Jemgum erwähnt (Grundschule)
1448 Nach 1448 erste Jemgumer Mühle erbaut
1461 Midlumer Burg erwähnt
um 1470 Jemgum durch Überflutung abgeschnitten
1482 Versammlung aller friesischen Komture des Johanniterordens in Jemgum
1494 Graf. Edzard lässt die Geise (bis Holtgaste schiffbar) eindeichen (Muusdiek)
um 1500 Verlegung des Jemgumer Johanniterklosters zum heutigen Jemgumkloster
1500 Ziegelei des Udo thor Koldeborch
1509 Deichdurchbruch bei Pogum Torum, Wilgum, Berum, Osterrheide, Uiterpogum und der größte Teil von Fletum versinken im Dollart
1526 Religionsstreit in der  Jemgumer Sixtuskirche (stand auf jetzigem Friedhof)
1528 Jemgum erhält Waagegerechtigkeit
1533 Erste Schlacht zu Jemgum; Meinhard von Hamm schlägt das ostfr. Heer.
  Im Herbst Zerstörung der Jemgumer Sixtus-Kirche auf Befehl Graf Ennos II. ; seither Klosterkapelle als Kirche
1545 Markt in Jemgum
1547 Kaiserliche erobern Jemgum
1552 Königin Maria von Holland lässt in Jemgum Landsknechte sammeln
1555 Turm der Jemgumer Kirche erbaut.  Sammelplatz in Jemgum; über 5000 Landsknechte kommen zusammen
1567 Zweite Jemgumer Schlacht; Herzog Alba, spanischer Statthalter der Nieder-lande, schlägt während des niederl. Befreiungskrieges Graf Ludwig von Nassau
1622/ 23 Truppenteile des Grafen von Mansfeld in Jemgum (30 jähriger Krieg)
1628 Kaiserliche Truppen in Jemgum
Juden in Jemgum

csm_kronsweide_2014_-_juden_in_jemgum_035c6d1c2a

 

Zur Geschichte des Marktwesens Jemgum

Die Herkunft der Bezeichnung "Müggenmarkt" konnte bisher nicht eindeutig geklärt werden. Einige leiten das Wort von den "Mücken" ab, die auf den alten Krammärkten die Buden umschwirrten, andere...weiterlesen

 

Weitere Informationen zur Geschichte der Gemeinde Jemgum erhalten Sie auf der Seite des Heimat- und Kulturvereins.

Kontakt

Gemeinde Jemgum

Hofstraße 2

26844 Jemgum

 

Tel.: ( 04958) 9181-0

Fax: ( 04958 ) 918140

Mail:

 

Öffnungszeiten

Montag 08:00–12:30, 14:00–16:00
Dienstag 08:00–12:30, 14:00–16:00
Mittwoch 08:00–12:30, 14:00–16:00
Donnerstag 08:00–12:30, 14:00–16:00
Freitag 08:00–12:30
Samstag Geschlossen
Sonntag Geschlossen